Pankreatitis – Ursachen, Symptome & Behandlung

Eine akute Form von dieser Nierenentzündung ist in der ganzen Welt verbreitet. Typische Ursachen rufen starke bzw. schmerzhafte Beschwerden im menschlichen Organismus hervor. Dagegen wird es empfohlen, ein umfassendes Krankheitsbild zu haben. Auf solche Weise können alle Betroffenen einen kurzen Weg zur Behandlung finden.

Aus medizinischer Hinsicht versteht man unter dem Fachbegriff „Pankreatitis“ eine starke Infektionsentzündung von Nieren. Die akute Pankreatitis ist eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, die im Gegensatz zu chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung vor allem durch starke Oberbauchschmerzen, Übelkeit, Brechreiz, Verstopfung sowie Fieber gekennzeichnet ist. Zur ersten Behandlungsmaßnahme einer akuten Pankreatitis gehört die Ernährung über intravenöse Flüssigkeitsgabe sowie die Behandlung durch hochdosierte Schmerzmittel.

Ursachen von Pankreatitis

Das plötzliche Auftreten von Pankreatitis kann vielfältige Ursachen haben. In erste Linie handelt es sich um folgende Faktoren, die allmählich Pankreatitis diverser Formen entwickeln:

  • Galleinsteine;
  • Übermäßiger Konsum von Alkohol;
  • Geringe Einnahme von Flüssigkeit;
  • Erkrankung vom Stoffwechselsystem;
  • Starke Bauchverletzungen;
  • Diverse Infektionen, Pilze, Bakterien und Viren;
  • Zu viel Fett und Zucker;
  • Mangel an Vitaminen;
  • Ungesunde Lebensweise;
  • Gesundheitsschädliche Essgewohnheiten;
  • Durchschlagende Antibiotika können zur Entstehung von Nebenwirkungen führen;
  • Erhöhte Calcium Werte im Blut;
  • Spulwürmer;
  • Aussackung am Zwölffingerdarm;
  • Unterschiedliche Krebsarten.

Außerdem ist es medizinische nachgewiesen, dass eine Reihe von Infektionen an eine plötzliche  Nierenentzündung schuldig sein kann. In erster Linie handelt es sich um folgende Infektionskrankheiten wie:

  • Hepatitis;
  • HIV-Infektion;
  • Infektion mit Bakterien;
  • Mumps;
  • Infektion mit Coxsackie- bzw. ECHO-Viren;
  • Zytomegalie;
  • Pfeiffersches Drüsenfieber.

Die Hauptursache für den chronischen Verlauf von Pankreatitis ist die Alkoholerkrankung. Bei akuten Fällen führen Gallensteine zu einem Rückstau in einer Bauchspeicheldrüse. Es kommt zu einer Freisetzung bzw. Abflussbehinderung von Verdauungssäften und in der Folge zur Selbstverdauung der Drüse. Weitere mögliche, jedoch seltene Gründe sind Infektionen (z. B. Mumps bei Kindern), Bauchverletzungen, Medikamentennebenwirkungen oder Stoffwechselerkrankungen.

Behandlung bzw. Therapie

Nach einer Diagnostik soll eine effektive Art der medikamentösen Behandlung zum Einsatz kommen. Die Auswahl der Methoden ist offen und wird bei jedem einzelnen Fall individuell bestimmt. Aufgrund der Laboranalyse kann der Arzt eine sinnvolle Behandlung verordnen. Die Erkrankung bzw. Entzündung des Nierensystems kann zum Todesfall führen. Aus diesem Grund soll man jedenfalls von dem Fachmann untersucht werden. Alle medizinischen Verordnungen sollte jeder Patient folgen. Sonst steigen sich die Risiken der Nebenwirkungen und Komplikationen.

In meisten Fällen wird eine medikamentöse Behandlungsart mit einer Schmerzmitteltherapie kombiniert. Der Betroffene soll eine Diät machen, viel Wasser trinken und auf gesundheitsschädliche Gewohnheiten verzichten. Ein gesunder Lebensstil ist eine gute Möglichkeit, Nierenentzündungen im Augenblick zu besiegen.

 

Die Auswahl der Antibiotika hängt von den Beschwerden und Krankheitstyp ab. Eventuell soll der Kranke mindestens eine Woche lang Pillen einnahmen. Danach können Naturmittel zum Einsatz kommen. Note Bene! Nur der Arzt kann die Einnahme von diversen Heilmitteln mit einem durchschlagenden Antibiotikum erlauben.

Ein Gedanke zu „Pankreatitis – Ursachen, Symptome & Behandlung

Schreibe einen Kommentar